--- Aktuelles Jobangebot ---

Baumpflegezentrale Björn Dewitt
Greven 48268, Overmannstraße 20a

✆ 02571 - 504 0011

Achtung: Baumbefall

Baumbefall und Baumkrankheiten in Münster und Greven

Abb. 1: Baumbefall

Informa­tionen zu Baumkrank­heiten, Baumschäd­lingen sowie deren Behand­lungs­mög­lich­keiten


Diverse Schädlinge können mitunter folgen­schwere Reaktionen nach sich ziehen. Wir möchten an dieser Stelle eine kleine Übersicht dazu bereit­stellen. Anlass hierfür war das Auffinden eines Eichen­pro­zes­si­onss­pinner-Nestes im Rahmen von Baumpfle­ge­maß­nahmen bei einem Kunden in Münster.

Eichenprozessionsspinner Befall

Abb. 2: Eichen­pro­zes­si­ons­­­spinner Befall

Eichen­pro­zes­­si­ons­­­spinner

Gefahr für Bäume, Menschen und Tiere

In den letzten Jahrzehnten haben die Vorkommen des Eichen­pro­zes­­si­ons­­­spinners zugenommen. Waren es früher nur hier und da vereinzelte Bäume, die befallen waren, sind es jetzt mitunter schon ganze Wälder.

Die von dem Schädling ausgehenden Gefahren sind sehr komplex. Alles, was sich in der Nähe bzw. unter den befallenen Bäumen befindet, kann durch Berührung allergische Reaktionen auslösen. Hinzu kommt, dass herumschwebende Raupen­härchen Schleimhäute und Atemwege reizen können.

»»» weiter lesen

Baumbefall

Abb. 3: Ein mit Feuerbrand befallener Apffelbaum

Feuerbrand bei Obstbäumen

Feuerbrand ist ein Bakterium mit Namen Erwinia amylovora und ist eine der gefähr­lichsten Krankheiten, die Obstbäume wie Apfel, Birne und auch Quitte befallen kann. Die Erkrankung endet meist tödlich für den Baum. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Krankheit sehr schnell ausbreiten kann zum Beispiel durch befallene Blätter, die durch den Wind in Nachbarbäume geweht werden, durch Vögel, Insekten, aber auch durch Menschen.

»»» weiter lesen

Miniermotte

Abb. 4: Minier­­mot­ten­­befall

Kastani­enbaum mit Minier­motten-Befall

Hauptsäch­licher Befall von weißblü­henden Rosskas­tanien (Aesculus hippoca­stanum) aber nur in geringen Maße auch die rotblühende Art der Rosskastanie (Aesculus canea Brioii). Die Larven fressen sich im Inneren des Blattes durch (minieren).

»»» weiter lesen

Baumkrankheit Massaria

Abb. 5: Von innen her zersetzte Platane

Baumkrankheit Massaria

Die Baumkrankheit Massaria (Splanchnonema platini) ist ein Baumpilz, der ausschließlich Platanen befällt. Auch wenn die Krankheit für den Baum nicht unbedingt tödlich verlaufen muss, birgt sie für die Verkehrs­si­cherheit große Risiken. Weil der Pilz den Stamm von innen her zersetzt, können befallende Äste aufgrund von Instabilität jederzeit abbrechen – ohne jegliche Vorankün­digung bzw. ohne äußere Anzeichen. Dies macht Platanen in öffent­lichen Bereichen zu potentiellen Gefahren­quellen.

»»» weiter lesen

Kastaniensterben

Abb. 6: Kastani­ensterben (Pseudomonas)

Kastani­ensterben Pseudomonas

Die Bakteri­e­ner­krankung Pseudomonas syringae pv. aesculi wurde 2002 erstmals in den Nieder­landen festge­stellt. Das Bakterium befällt sämtliche Kastanien egal in welcher Altersklasse und Nutzung (sprich ob Solitär- oder Alleebaum).

Der aktuelle Wissensstand über das Pseudomonas-Bakterium und seinen Erreger noch recht jung sind und man noch nicht abschätzen kann, was für ein Schadpo­tenzial hinter diesem Bakterium steckt, sollte man bei dem Verdacht eines Befalls das Pflanzen­schutzamt in Kenntnis setzen.

»»» weiter lesen

Urheber­angaben der verwendeten Bilder:


Abbildung 1: © Frank Wagner
Abbildung 2: © conserver fotolia.com
Abbildung 3: I, Paethon aus der deutsch­spra­chigen Wikipedia (Foto: “Apfelbaum mit Feuerbrand” ohne Änderungen) Creati­veCommons by-SA 3.0, Kurzfassung
Abbildung 4: Hajotthu aus der deutsch­spra­chigen Wikipedia (Foto: “Miniermotte” ohne Änderungen) Creati­veCommons by-SA 3.0, Kurzfassung
Abbildung 5: © rdnzl fotolia.com
Abbildung 6: © Bernd Wolter fotolia.com