--- Aktuelles Jobangebot ---

Baumpflegezentrale Björn Dewitt
Greven 48268, Overmannstraße 20a

✆ 02571 - 504 0011

Freie Stelle sofort zu besetzen

Baumpfleger/in / Baumkletterer/Baumkletterin

Sturmschaden Gefahrenbeseitigung

Hallo Leute, sofern euch diese Stelle zusagt, bitte kurzfristig melden. Wir haben irre viel zu tun und können wirklich jede Hilfe gebrauchen. Wenn auch ihr innerhalb unserer “Baumpfle­ge­zentrale” tätig werden wollt, dann erwarten euch neben handfesten Heraus­for­de­rungen auch ein unbefristeter Vollzeitjob, feste Arbeits­zeiten, pünktliche Bezahlung und sofern ihr das wünscht – Weiter­bil­dungs­mög­lich­keiten. Selbst­ver­ständlich sind wir auch maschinell bestens ausgerüstet.

Am besten gleich anrufen unter
✆ 02571-504 0011
und einen Gesprächs­termin vereinbaren oder Bewerbungs­un­terlagen zusenden an:

BAUMPFLEGEZENTRALE
Overmann­straße 20a
48268 Greven

Aufgaben­be­reiche

Alle anfallenden Arbeiten im und am Baum, wie zum Beispiel:

  • fachge­rechter Baumschnitt nach ZTV-Baumpflege
  • Baumpflege, Baumfäl­lungen per Hubarbeitsbühne, Kran oder idealerweise per Seilklet­ter­technik
  • Häcksel­ar­beiten
  • Aufräu­mungs­ar­beiten

Anforde­rungen:

  • körperliche Belast­barkeit
  • idealerweise forstwirt­schaftliche Ausbildung, Fachagrarwirt oder Ausbildung zum ETW
  • Motorsä­gen­schein oder AS-Baum1/AS-Baum 2
  • wenn möglich SKT-A oder SKT-B

Hier schon mal ein paar Eindrücke von unserer Arbeit

Da die Seilklet­ter­technik die schonendste Art ist, Äste an jeder Stelle des Baumes zu erreichen und dabei das Baumumfeld nicht unnötig zu belasten bzw. zu verdichten, werden die meisten Baumar­beiten auf diese Art und Weise durchgeführt.

An Baumstandorten, wo es möglich ist, Baumpfle­ge­maß­nahmen von einem Hubsteiger aus durchzu­führen, kommt dieser zum Einsatz.

Baumarbeiten mit Hilfe der Seilklettertechnik

Baumarbeiten mit Hilfe der Seilklettertechnik

Baumpflegemaßnahmen

Baumpflegemaßnahmen, die per Hubsteiger ausgeführt werden

Baumpflegemaßnahmen

Einkürzung der Baumkrone

Baumpflegemaßnahmen vom Hubsteiger aus

Alle Baumpflegemaßnahmen richten sich nach den Vorgaben der ZTV-Baumpflege, d.h., alle einzukürzenden Äste werden nach bestimmten Regel zurückgeschnitten.

Einkürzung einer Baumkrone

Einkürzung und Auslichtung einer dichtverzweigten Baumkrone und Entfernung von Totholz. Allerdings: Totholz unter 3 cm im Durchmesser wird zur Wahrung des Ökosystems (Biotop- und Artenschutz) im Baum belassen.

Baumpflegemaßnahmen

Aneinander reibende Äste sollten möglichst bald entfernt werden, da sie, wie hier im Bild zu sehen, an den Reibestellen zu Verletzungen der beiden Äste führen können, was wiederum den Pilzbewuchs oder andere Baumkrankheiten fördert.

Hier mussten zwei Eichen mit Kranun­ter­stützung gefällt werden.

Der zu fällende Baum wird per Hubsteiger bis auf den Stamm eingekürzt.

Der zu fällende Baum wird per Hubsteiger bis auf den Stamm eingekürzt.

Baumstamm in Position bringen

Der Kran, der den Baumstamm transportiert, wird in Position gebracht.

Kranseil am Baumstamm

Das Seil, welches mit dem Kran verbunden ist, wird nun am Stamm verankert.

Stammsicherung

Der Baumstamm wird mit Halteseilen fixiert, um beim Anheben die Hauswand nicht zu beschädigen.

 
Stamm wird durchtrennt

Jetzt wird der Stamm durchtrennt..

Testhub

... und vom Kran testweise angehoben.

Lösen der Halteseile

Jetzt können die Halteseile wieder entfernt werden, da der Baumstamm in einem sicheren Abstand zur Hauswand transportiert werden kann.

 
Baum anheben

Der Kranführer erhält Instruktionen zum Transport.

Vorbereitung zum Baumtransport
Entfernung der Halteseile
Während des Stammtransportes
Transport des Baumstammes
Baumablage Positionierung
Instruktionen für den Kranführer
Positionierung des Stammes per Kran
Ablage des Stammes per Kranführung
Ablage des Baumstammes